Schliessen ×

EUROPA

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button

Mineralguss: Erstklassige Dämpfung, erstklassige Ökobilanz

Wangen (bei Göppingen), 23.09.2019.

Erstklassige Performance, erstklassige Ökobilanz: Das enorme Potenzial von epoxidharzgebundenem Mineralguss für hochdynamische Produktionstechnik sowie dessen ressourcenschonende Herstellung präsentiert RAMPF Machine Systems beim Deutschen Maschinenbau-Gipfel 2019 in Berlin.

Wenn die kreativen Köpfe des deutschen Maschinenbaus zusammen kommen, darf EPUMENT® Mineralguss für Maschinenbetten und -gestelle nicht fehlen. Denn der von RAMPF Machine Systems entwickelte und produzierte Hightech-Werkstoff punktet mit deutlich besseren Dämpfungseigenschaften im Vergleich zu Grauguss und Schweißkonstruktionen, was eine höhere dynamische Stabilität der Gestellstruktur in ultraschnellen und hochpräzisen Produktionsmaschinen gewährleistet.

Darüber hinaus punktet der epoxidharzgebundene Werkstoff mit einer

  • geringen Wärmeleitfähigkeit für hohe thermische Stabilität,
  • hohen Isotropie und Homogenität, wodurch Verformungen des Maschinengestelles bei Lasteinwirkung verhindert werden,
  • hohen Medienbeständigkeit sowie
  • signifikanten Kostenreduzierung bei Maschinenhaube und -verkleidung durch Oberflächen- und Designfunktionalität.

Ressourcenschonende Herstellung, umweltverträgliche Entsorgung

Die Ökobilanz industrieller Produktionsprozesse und damit die Themen Energieverbrauch und Recycling gewinnen zunehmend an Bedeutung. Mit seiner ressourcenschonenden Herstellung sowie umweltverträglichen Entsorgung und Verwertung leistet EPUMENT® Mineralguss einen signifikanten Beitrag zu einer umweltschonenden Herstellung von Maschinen und Produktionstechnik.

Mineralguss wird kalt in Gießformen aus Holz, Stahl oder Kunststoff vergossen. Dadurch wird im Vergleich zu metallischen Werkstoffen bis zu 30 Prozent weniger Primärenergie bei der Herstellung verbraucht, der Gießprozess als solcher ist nahezu frei von C02-Emissionen.

Der leistungsstarke Werkstoff besteht zu über 90 Prozent aus in der Natur vorkommenden Mineralien und Gesteinen sowie einem Bindemittel auf Epoxidharzbasis. Aufgrund dieses hohen Mineralienanteils und der für die Umwelt ungefährlichen Harzverbindung kann EPUMENT® Mineralguss wie normaler Bauschutt entsorgt werden.

Thomas Altmann, Geschäftsführer von RAMPF Machine Systems:

Die Nachhaltigkeit von Produktionsprozessen rückt immer weiter in den Vordergrund. Mit EPUMENT® Mineralguss haben wir einen Werkstoff, der sowohl die Anforderungen hochdynamischer Produktionstechnik erfüllt als auch unter ökologi-schen Gesichtspunkten Spitzenleistungen erbringt. Wir freuen uns auf spannende Gespräche beim Deutschen Maschinenbau-Gipfel.