Schliessen ×

EUROPA

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button
Glossar

Dosierpumpen

RAMPF verbaut in seinen Dosieranlagen hochpräzise Dosierpumpen, die als Zahnradpumpen oder Kolbendosierpumpen ausgeführt sind und für die Förderung und Dosierung der Materialien eingesetzt werden. Zahnradpumpen regeln die Fördermenge zum Mischkopf mittels Verdrängung durch Zahnräder, Kolbendosierpumpen dosieren das Material durch geregeltes Bewegen eines Kolbens in einem Zylinder, d.h. sie fördern das Material durch Verdrängung.

Meist werden mehrkomponentige reaktive Flüssigkunststoffe dosiert, die danach in einem Mischkopf vermischt werden. Die beiden Komponenten reagieren chemisch miteinander und führen zu einer Verhärtung des gemischten Materials. Bei dieser Mischung wird unterschieden zwischen einer statischen Mischung und einer dynamischen Mischung. Bei der statischen Mischung werden die Komponenten durch ein Mischerrohr mit einer Vielzahl von Windungen ausschließlich durch die Strömungsbewegung der beiden Komponenten miteinander vermischt wohingegen bei der dynamischen Mischung ein rotierender Mischer in einer Mischerkammer für die exakte Vermischung der Materialkomponenten sorgt. Dynamische Dosierpumpen sind Grundvoraussetzung, um ein exaktes und homogenes Mischungsverhältnis zu erzielen.