Close ×

EUROPE

KOREA

NORTH AMERICA

RAMPF thinks globally and acts locally Please select the region and your language via the button

Beispielinhalt 2 für Workspaces

Beispielinhalt 2 für Workspaces LIVE LIVE LIVE

Video

Warum ist dies eine Beispielfrage?

Noch eine Headline!

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Warum sind hier 2 Beispielfragen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Noch eine Beispielfrage!

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Warum ist dies eine Beispielfrage?

Noch eine Headline!

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Warum sind hier 2 Beispielfragen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Noch eine Beispielfrage!

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Mischsystem MK

Das Basis-Mischsystem hat sich im industriellen Einsatz tausendfach bewährt. Über pneumatisch betätigte Nadelsitzventile werden die Materialien in die Mischkammer dosiert. Die Mischkammer und der Mischer sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Zur Abdichtung zwischen Mischer und Mischkammer werden HM-Gleitringdichtungen oder spezielle Radialwellendichtringe eingesetzt. Alle Mischköpfe sind temperierbar und können mit Verschlusssystemen ausgestattet werden um konstante Mischbedingungen sicherzustellen.

  • Modellreihe MK 107
    Die Modellreihe MK 107 deckt den Dosierleistungsbereich von ca. 1 - 10 g/s ab. Die Mischköpfe dieser Modellreihe können bis zu drei Komponentenventile, ein Spül- sowie ein Blasventil aufnehmen.

  • Modellreihe MK 108/111
    Die Modellreihe MK 108/111 deckt den Dosierleistungsbereich von ca. 0,01 - 1,5 g/s ab. Die Mischköpfe dieser Modellreihe können zwei Komponentenventile, ein Spül- sowie ein Blasventil aufnehmen.

  • Modellreihe MK 200
    Die Modellreihe MK 200 ist konzipiert für die
    Vermischung von pastösen Klebstoffen bis ca.
    5 - 200 g/sec. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die
    schonende Mischung von scherempfindlichen
    Materialien.

Mischsystem MS-C

Das MS-C ist ein kompaktes, dynamisches Mischsystem zum präzisen Mischen und Dosieren. Mit der revolutionären, servogesteuerten Ceramic-Ventiltechnik setzt das MS-C Maßstäbe in puncto Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit. Durch seine geringen äußeren Abmessungen bietet das Mischsystem mehr Freiräume bei der Applikation komplexer Bauteilkonturen. Aufgrund des einfachen, modularen Aufbaus und der konstruktiven Trennung von Ventilebene und Mischkammerebene ist das MS-C äußerst wartungsfreundlich.

  • Modellreihe MS-C 76
    Die Modellreihe MS-C 76 deckt einen Dosierleistungsbereich von ca. 0,1 - 2 g/sec. ab. Hierbei müssen lediglich Mischer und Mischkammer an die Reaktivität der Materialien angepasst werden.

  • Modellreihe MS-C 100
    Die Modellreihe MS-C 100 deckt einen Dosierleistungsbereich von ca. 2 - 120 g/sec. ab. Für die Vielzahl der verschiedenen Materialien stehen unterschiedliche
    ischkammergeometrien zur Verfügung.

Statischer Mischkopf MS-S

Der statische Mischkopf wird für die Vermischung von hochviskosen und pastösen Materialien verwendet. Der Einweg-Kunststoffmischer wird dabei wegen der hohen Drücke mit einem Stahlstützmantel stabilisiert. Ein verdrängungsfrei arbeitendes Verschlusssystem sorgt für einen sauberen Fadenabriss und Übergang. Dieses System ist in einem Dosierleistungsbereich von ca. 0,05 - 10 g/s einsetzbar.