Schliessen ×

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button

RAMPF feiert 10.000-fache Präzision

Wangen (Göppingen), 01.09.2021.

Im Präzisionsschleifzentrum von RAMPF Machine Systems wurde jüngst das 10.000ste Maschinenbett aus Mineralguss geschliffen. Das hochmoderne Werk im unterfränkischen Bessenbach bietet zusätzlich zur hochgenauen Bearbeitung von Maschinenbetten und Maschinenkomponenten aus eigener Herstellung auch ein ganzheitliches Dienstleistungskonzept für das Lohnschleifen von Mineralguss, Hartgestein, Ultrahochleistungsbeton und Keramik sowie klassischer Werkstoffe wie Grauguss und Stahl.

Wolfgang Goldmann, Head of Precision Manufacturing bei RAMPF Machine Systems:

Wir sind sehr stolz auf diese Leistung. Das Präzisionsschleifzentrum hat sich seit der Gründung in 2010 als leistungsstarker, innovativer und zuverlässiger Partner der Industrie etabliert. Nun freuen wir uns darauf, die nächsten 10.000 Maschinenkomponenten zu bearbeiten.

Die Hightech-Maschinen unserer Kunden müssen allerhöchste Präzisionsanforderungen erfüllen. Mit unserem ganzheitlichen Komplettservice rund um das Flachschleifen und Führungsbahnschleifen gewährleisten wir die hierfür erforderlichen Prozess- und Qualitätsanforderungen.

Auf einer Produktionsfläche von 2.100 m² wird im Drei-Schicht-Betrieb ein Komplettservice angeboten. Dieser umfasst

  • Schleifen von alternativen Werkstoffen wie Mineralguss, Hartgestein, Ultrahochleistungsbeton und Keramik sowie auch Grauguss und Stahl bis zu einer Größe von (L × B × H) 7.000 × 2.650 × 2.000 mm und einem Gewicht bis 25.000 kg
  • Technische und konstruktive Beratung
  • Handläppen von Komponenten mit höchsten Genauigkeitsanforderungen
  • Messen und Dokumentieren von Genauigkeiten im µm-Bereich an vollklimatisierten Messplätzen (+/- 0,5° Jahresabweichung) mittels Autokollimatoren und elektronischen Neigungswaagen und Laserinterferometern
  • Ganzheitliche Herstellung von präzisen und dynamischen Bewegungssystemen und Basismaschinen, inklusive Fügen (Kleben, Schrauben)
  • Präzisionsmontage von Anbaukomponenten wie Führungsschienen, Messsystemen, und Antrieben