Schliessen ×

EUROPA

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button

RAMPF fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeitenden

Grafenberg, 02.12.2020.

RAMPF hat das Gütesiegel „BFK – Gesundes Unternehmen“ für sein betriebliches Gesundheitsmanagement erhalten. Die Unternehmensgruppe bietet Mitarbeitenden zahlreiche Angebote zur Gesundheitsförderung und setzt Präventions- und Arbeitsschutzmaßnahmen vollumfänglich um.

Michael Rampf, Geschäftsführender Gesellschafter der RAMPF-Gruppe:

Bei RAMPF steht der Mensch im Mittelpunkt. Mit unserem betrieblichen Gesundheitsmanagement tragen wir wesentlich zur Umsetzung dieses Anspruches bei, indem wir unsere Mitarbeitenden unterstützen, gesund, leistungsstark und kreativ zu bleiben.

Mit der Auszeichnung “Gesunder Arbeitgeber/Gesundes Unternehmen“ wird bestätigt, dass RAMPF die Themen Arbeitsschutz, psychische Gefährdungsbeurteilung und DGUV II (Unfallverhütungsvorschrift) nachweislich umsetzt sowie Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement und zur Gesundheitsförderung der Belegschaft anbietet.

Das in 2016 an den deutschen Standorten eingeführte RAMPF-Gesundheitsmanagement umfasst unter anderem Veranstaltungen und Vorträge zu gesundheitsrelevanten Themen, Gymnastikkurse und Massagen in der Mittagspause sowie die kostenlose Bereitstellung von Obst und Mineralwasser. Darüber hinaus haben Mitarbeitende die Möglichkeit, in ausgewählten Fitnessstudios kostenlos zu trainieren.

Im Bild oben: Michael Rampf (Geschäftsführender Gesellschafter der RAMPF-Gruppe; links) erhält das Gütesiegel „BFK – Gesundes Unternehmen“ von Jochen Mutschler, Geschäftsführer des PT Fitness Club Reutlingen, einem der Kooperationspartner des RAMPF-Gesundheitsmanagements.