Schliessen ×

EUROPA

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button

RAMPF Korea: Produzieren in Asien für Asien

Grafenberg, 21.03.2019.

Joint Venture für die asiatischen Märkte: Die internationale RAMPF-Gruppe hat die Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Partner Orient Dosiertechnik aus Korea neu ausgerichtet. Im Rahmen des Gemeinschaftsunternehmens RAMPF Korea Co., Ltd. werden fortan speziell für die asiatischen Märkte entwickelte Misch- und Dosieranlagen produziert.

Das neu gegründete Gemeinschaftsunternehmen RAMPF Korea mit Sitz in der südkoreanischen Stadt Hwaseong-City entwickelt und produziert Misch- und Dosieranlagen, die speziell auf die Bedürfnisse der asiatischen Märkte ausgerichtet sind.

Eingesetzt werden dabei Dosierkomponenten des deutschen Unternehmens RAMPF Production Systems, einem weltweit führenden Spezialisten für Misch- und Dosiertechnik sowie Automatisierungslösungen mit Sitz in Zimmern o. R.

Yonny Eom, Geschäftsführer von RAMPF Korea:

Unsere Anlagen basieren auf Standard-Misch- und Dosiertechnologie von RAMPF Production Systems. Unser 3-Achs-Dosierroboter, der für die Märkte in Asien sowie des Nahen Ostens unter der Typenbezeichnung DR-CNCe angeboten wird, basiert auf jahrzehntelang bewährter Technik Made in Germany gepaart mit koreanischer Maschinenbautechnologie. Mit dieser innovativen Spitzentechnik als Basis entwickelt unser Expertenteam Produkte, die in dieser Qualität und diesem Maß an Individualisierung eine einzigartige Stellung in den Märkten einnehmen.

Nächster Schritt einer langjährigen Partnerschaft

RAMPF und Orient Dosiertechnik, einer Unternehmensgruppe mit fünf Standorten in Korea, China und Hong Kong, verbindet eine über 15-jährige Partnerschaft. Neben dem Vertrieb und After-Sales-Service von RAMPF Production Systems vertreibt Orient Dosiertechnik auch die von RAMPF in China hergestellten Polyurethan-Produkte.

„In den vergangenen Jahren wurden im Rahmen dieser Partnerschaft bereits Automatisierungsprojekte durchgeführt, in denen unsere Dosiertechnik integriert wurde“, so Hartmut Storz, Geschäftsführer von RAMPF Production Systems. „Der Erfolg dieser Projekte gab den Startschuss für die Gründung des Joint Venture, mit dem wir unsere Präsenz in den asiatischen Märkten nun deutlich ausbauen.“

Gründungsfeier mit 100 Gästen

Das Joint Venture RAMPF Korea wurde jüngst im Rahmen einer farbenfrohen Feier offiziell eingeweiht. Zu den rund 100 Gästen in Hwaseong-City zählten Kunden und Partner, Repräsentanten aus Politik und Gesellschaft, Mitarbeiter sowie die Geschäftsführung der deutschen RAMPF-Holdinggesellschaft. Deren geschäftsführender Gesellschafter Matthias Rampf hob bei seiner Rede das besondere Verhältnis der Familie Rampf mit Geschäftsführer Yonny Eom hervor:

Für RAMPF ist die Gründung dieses Gemeinschaftsunternehmens ein weiterer Schritt in der konsequenten Internationalisierung unserer Gruppe und eine solide Basis für weiteres Wachstum. Darüber hinaus ist es auch ein Beleg dafür, dass aus Partnerschaft Freundschaft entstehen kann, wenn man offen, ehrlich und fair miteinander umgeht und mit Leidenschaft und Zielstrebigkeit an der Umsetzung seiner Ziele arbeitet. Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit Yonny Eom und seinem hochtalentierten Team weiter auszubauen.