Schliessen ×

EUROPA

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button
20.01.2020 | Dichtungssysteme

Drum prüfe, was ewig dichtet!

Das UL-Prüfzeichen bei Dichtungsschäumen: Welche Bedeutung haben UL 50, UL 50E und UL 94? Wir haben die Antworten.

Weltweit anerkannt, in den USA vorausgesetzt: das UL-Prüfzeichen

Die Underwriters Laboratories (UL) ist eine unabhängige Organisation mit Sitz im US-Bundesstaat Illinois, die Produkte auf ihre Sicherheit untersucht und zertifiziert. Die UL-Listung ist zwar keine gesetzliche Vorschrift, wird aber vor allem auf dem amerikanischen Markt häufig vorausgesetzt, was an den dortigen, deutlich strengeren Produkthaftungsgesetzen liegt.

Aber auch bei innereuropäischen Projekten ist eine UL-Listung immer öfter erforderlich. Für RAMPF Polymer Solutions spielen UL-Listungen besonders im Bereich der Dichtungsschäume eine wichtige Rolle. 

UL-Listung für Dichtungsschäume

UL 50 legt Standards und Tests für „Enclosures for Electrical Equipment“ im Allgemeinen fest, also alles, was mit elektrischen Gehäusen (inkl. elektrische Schaltschränke) zu tun hat. UL 50 adressiert dabei grundlegende, nicht umweltbezogene mechanische Konstruktionsanforderungen, wie zum Beispiel die Stabilität des Gehäuses.

Mit UL 50 alleine kann jedoch noch kein UL Type Rating vergeben werden. Im Bereich der Dichtungsschäume erfolgt dies nur in Kombination mit der UL 50E-Listung. Hierbei werden zusätzliche Umwelteinflüsse betrachtet, unter anderem Schutz vor Wasser, Öl, Staub und Schmutz. Erst wenn das Produkt auch die Anforderungen von UL 50E erfüllt, können UL Type Ratings vergeben werden.

Dichtungsschäume von RAMPF Polymer Solutions sind auch in Schaltschränken im Einsatz und folglich UL 50 und UL 50E gelistet. So auch das neu entwickelte Dichtungssystem RAKU® PUR 32-3294.

Dieser Schaum ist ein halbthixotropes Zweikomponentensystem auf Polyurethanbasis und besteht aus einer gefüllten A-Komponente und einem Isocyanathärter B (MDI). Das System zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Schnelle Aushärtezeit bei verzögerter Startzeit (Speed Technologie)
  • Robuste Integralhaut
  • Sehr geringe Wasseraufnahme
  • Sehr hohe mechanische Festigkeit

Der Dichtungsschaum besitzt zudem eine sehr gute Haftung auf lackierten und metallischen Oberflächen, wodurch er sowohl für Indoor- als auch Outdoor-Anwendungen geeignet ist. Da RAKU® PUR 32-3294 die Anforderungen der Schaltschrankindustrie erfüllt, hat RAMPF Polymer Solutions das neue System nach UL 50 und UL 50E zertifizieren lassen.

Heiße Angelegenheit: Messung des Brandverhaltens von Dichtungsschäumen 

Zusätzlich ist für Dichtungssysteme die Messung des Brandverhaltens von besonderer Relevanz, da Schaumstoffe meist eine hohe Entflammbarkeit aufweisen. Um die Brandschutzklassifizierungen zu erhalten, benötigen Schaumstoffe daher einen hohen Anteil an Flammschutzmittel. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, das Brandverhalten eines Dichtungsschaumes zu untersuchen. Eine der wichtigsten ist UL 94.

UL 94 klassifiziert feste Stoffe, Folien und Schaumstoffe hinsichtlich ihres Brandverhaltens. Bei der Testdurchführung wird der zu prüfende Schaumstoff mit einem Bunsenbrenner beflammt. Unterhalb des Prüfkörpers wird zusätzlich ein Baumwollpad platziert. Je nach Abtropfen und Entflammen des Baumwollpads wird anschließend folgende Klassifizierung vorgenommen: 

  • UL 94 HBF, Brennrate < 125 mm/min 
  • UL 94 HF-2, erlischt sofort nach Wegnahme der Flamme, tropft aber ab 
  • UL 94 HF-1, erlischt sofort nach Wegnahme der Flamme, tropft nicht ab

FMVSS 302 für Dichtungsschäume im Automobil

Speziell für Automobilanwendungen gibt es darüber hinaus eine US-Bundesvorschrift, die das Brennverhalten der verwendeten Materialien in Fahrzeugen untersucht. Mit FMVSS 302 (Federal Motor Vehicle Safety Standards) wird die Brenngeschwindigkeit eines Werkstoffes unter Einwirkung einer Zündflamme ermittelt.

Das zu prüfende Material wird hierbei in einer Brennkammer 15 Sekunden lang beflammt und daraus anschließend die Brenngeschwindigkeit pro Minute ermittelt. Hierbei ist bei den meisten Automobilanwendungen – und somit auch bei Dichtungsschäumen – eine Brennrate von 100 mm/min akzeptabel.

Kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Angebot!

UM ZUKÜNFTIG KEINE INFORMATIONEN MEHR ZU VERPASSEN, MELDEN SIE SICH ZU UNSEREM NEWSLETTER AN!

Interessante Artikel
18.06.2019
Indoor, Outdoor, Offshore – der Schaltschrank muss dicht sein!
Schaltschränke sind Dreh- und Angelpunkt moderner Prozesse und Produktionsstätten. Deshalb müssen sie zuverlässig geschützt werden – und das erledigen leistungsstarke Dichtungsschäume aus Polyurethan und Silikon.
05.10.2018
FIPFG- und FIPG-Dichtungen auf der Überholspur
FIPFG-/FIPG-Systeme erobern das Automobil