EUROPA DE

Rein in die Pedale für den guten Zweck

11.08.2022
Maschinenbetten und Gestellbauteile

Tour de Kreisle 2022: 60 Radler fahren in fünf Tagen knapp 400 Kilometer, um Spenden für das Hospiz in Göppingen zu sammeln – und machen selbstverständlich auch bei RAMPF Machine Systems halt.

Ob Regen, Wind oder 30 Grad Hitze: Die Teilnehmer der diesjährigen Benefizveranstaltung Tour de Kreisle ließen sich nicht aufhalten, Spenden für den guten Zweck zu sammeln. Die 60 Radfahrer legten vom 25. bis 29. Juli täglich bis zu 80 Kilometer zurück und nahmen 42.605 Euro für den Verein Hospiz in Göppingen e. V. ein – ein Spendenrekord!

Im Rahmen der Radtour, die in diesem Jahr zum 20. Mal stattfand, werden nahezu alle Städte und Gemeinden im Landkreis Göppingen angefahren. Haltepunkte sind Kommunen, Behörden, Unternehmen, Sponsoren, Geschäfte und Privathaushalte, wo Spenden gesammelt werden. Diese gehen vollständig an das Hospiz in Faurndau, einem Stadtbezirk im Westen von Göppingen.

Engagement für ein würdiges und schmerzfreies Lebensende

Seit 1993 engagiert sich der Verein Hospiz in Göppingen für Menschen in der Lebensendphase, sowohl in der häuslichen Umgebung als auch in der Klinik. Wenn Pflege und Betreuung zuhause nicht mehr möglich sind, bietet das stationäre Hospiz einen Ort, an dem alle Bedürfnisse erfüllt werden – von der spirituellen Begleitung über die pflegerische Betreuung bis zur Schmerzlinderung. Auch für Angehörige wird eine professionelle Beratung und Trauerbegleitung angeboten. 

Die erste Tour de Kreisle veranstaltete der damalige Bundestagsabgeordnete Klaus Riegert (CDU) in 1998 als Wahl- und Benefiztour. Als er sich aus der Politik verabschiedete, führte er die fünftägige Radtour als Benefizveranstaltung fort. 2008 wurde Klaus Riegert zum Vorsitzenden des Vereins Hospiz im Landkreis Göppingen ernannt.

Der Verein plant, im kommenden Jahr ein Tageshospiz verknüpft mit vier weiteren stationären Hospizplätzen in Geislingen zu errichten. Die Investitionskosten hierfür betragen rund sechs Millionen Euro. Folglich ist der Verein wieder dringend auf Spenden angewiesen – die Rekordeinnahmen aus der Tour de Kreisle kommen somit zum richtigen Zeitpunkt.

Hohe Spendenbereitschaft

RAMPF Machine Systems in Wangen bei Göppingen ist seit über einem Jahrzehnt ein verlässlicher Stopp der zweirädrigen Benefiztour. In diesem Jahr spendete der Spezialist für Maschinenbetten und Gestellbauteile 500 Euro.

Visnja Rauch, Director of Human Resources bei RAMPF Machine Systems:

Als mittelständisches Familienunternehmen ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, uns in die Gemeinde einzubringen. Das Engagement der Mitarbeitenden des Hospizes in Faurndau für Sterbende und ihre Angehörigen ist sehr beeindruckend. Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue, die Tour de Kreisle und damit das Hospiz zu unterstützen.

Bild oben: Klaus Riegert, Vorsitzender des Vereins Hospiz im Landkreis Göppingen (rechts) und die Teilnehmer der diesjährigen Tour de Kreisle machen Halt in Wangen, wo sie von Marc Dizdarevic, Geschäftsführer von RAMPF Machine Systems (Zweiter von rechts), Troy Dutta, Bürgermeister von Wangen (Zweiter von links), und Eduard Schin, Vorstand der Raiffeisenbank Wangen (links), einen Spendencheck in Empfang nehmen.

Interessante Artikel

09.06.2022

SINNvolles Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Betriebsrat und Belegschaft von RAMPF Production Systems spenden 1.200 Euro an die Kinder- und Jugendwerkstatt EIGEN-SINN in Freudenstadt.

25.02.2022

Eine clevere Eule

Die Stadtbücherei Wangen bei Göppingen hat ihr Angebot um eine sogenannte Luka Leseinsel erweitert und ist damit um eine Attraktion reicher. Gemeinsam mit anderen lokalen Spendern hat RAMPF Machine Systems bei der Finanzierung der…

15.12.2021

Leben schenken

RAMPF-Mitarbeiterin Edvina Smarsly spendet Knochenmark an die DKMS – und rettet so das Leben der heute 46-jährigen Ümmü Turgut.