Schliessen ×

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button
08.12.2021 | Close Contour Produkte

Pastöse Eleganz

Bei der berühmten Monterey Car Week im kalifornischen Pebble Beach legt das „Lincoln Anniversary Concept Car“ einen spektakulären Auftritt hin. Mit an Bord ist auch ein besonders innovatives und nachhaltiges Modellbaumaterial aus dem Hause RAMPF. 

Wenn Autoliebhaber den Namen Pebble Beach hören, schlägt ihr Herz höher. Denn in dieser kleinen Küstenstadt in Monterey Bay an der kalifornischen Küste findet eine der spektakulärsten Autoshows der Welt statt: die Monterey Car Week.

Concours d'Elegance, Legends of the Autobahn, Concorso Italiano – die Wettbewerbe der Veranstaltung lassen vermuten, dass die hier alljährlich im August präsentierten zwei- und vierrädrige Oldtimer etwas Besonderes sind. Und meistens sehr teuer.

Aufgrund der enormen Popularität der Veranstaltung präsentieren hier auch viele der großen Automobilhersteller der Welt ihre neuesten Modelle und Prototypen. In diesem Jahr, anlässlich der 70. Ausgabe der Monterey Car Week, stellte die Ford-eigene Luxusfahrzeugmarke Lincoln einen echten Hingucker vor: das Anniversary Concept Car.

Auf den Versuch, das Konzeptauto gebührend zu beschreiben, wird bewusst verzichtet – dafür gibt es ja die Bilder.

Erwähnen möchten wir allerdings, dass bei dessen Herstellung ein Produkt von RAMPF zum Einsatz kam: die Epoxidpaste RAKU® TOOL CP-6070/6072.

Mark Davidson, Vertriebs- und Marketingleiter bei RAMPF USA:

Beim Anblick dieses Kunstwerks wird einem wieder bewusst, was für großartige Produkte mit unseren RAKU® TOOL Materialien hergestellt werden. Mit der herausragenden Oberflächenqualität sowie sehr guten Dimensionsstabilität und Fräsbarkeit hat die Close Contour-Paste einen wichtigen Beitrag zur erstklassigen Qualität des Konzeptautos geleistet. Für alle unsere Close Contour-Produkte gilt zudem, dass aufgrund der konturnahen Form weniger Material verbraucht wird und weniger Produktionsabfall entsteht, was die Nachhaltigkeit des Produktionsprozesses deutlich verbessert.

Das Auto wurde von einem dem Team von Studenten des renommierten Pasadena Art Center College of Design entwickelt und von der Aria Group hergestellt, einem führenden Anbieter von Design-, Engineering- und Fertigungslösungen. RAMPF USA hat bereits 2017 mit dem kalifornischen Unternehmen zusammengearbeitet, das Resultat ist ein ebenso spektakuläres Konzeptfahrzeug namens „Fast Eddy“ (links).

Interessante Artikel
07.10.2021
RAMPF und der neue ID.3 von Volkswagen – eine Verbindung, die hält
Als Zulieferer für die Klebetechnik des neuen Elektromodells ziehen RAMPF Production Systems und Volkswagen an einem Strang
29.07.2021
Leicht und kostengünstig – Mission Impossible?
Die gleichzeitige Reduzierung von Bauteilgewicht und Produktionskosten ist dank der Experten von RAMPF Composite Solutions und RAMPF USA ab sofort kein Wunschdenken mehr. Mit Tailored-Fiber-Placement (TFP) und leistungsstarken…