Schliessen ×

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button
28.10.2021 | Karriere

Ein guter Start ins Arbeitsleben: Azubi-Einführungstage bei RAMPF

Die jungen RAMPF-Talente tauchen in die spannende Welt unserer international aufgestellten Unternehmensgruppe ein. Begleitet werden sie von motivierten Ausbildern und hilfsbereiten Paten.

Erinnern Sie sich noch an ihren ersten Tag im Ausbildungsbetrieb? An die Aufregung und gleichzeitige Vorfreude, aber auch die Prise mulmigen Gefühls? Das Gedankenkarussell im Kopf: „Werde ich mich wohlfühlen? Welche neuen Leute lerne ich kennen? Bin ich bereit für das, was mich erwartet?“

Der Start in einen neuen Lebensabschnitt kann sich mitunter anfühlen wie ein Sprung ins kalte Wasser. Hand aufs Herz – Ihnen ging es beim Ausbildungsstart doch bestimmt ähnlich, oder?

Bei RAMPF versuchen wir – um bei der Metapher zu bleiben – das kalte Wasser etwas anzuwärmen. Bevor es für unsere frischgebackenen Auszubildenden also Hals über Kopf ins Arbeitsleben geht, sind die ersten Tage dem entspannten Kennenlernen der Unternehmensgruppe gewidmet.

In der Einführungswoche am Hauptsitz in Grafenberg stehen verschiedene Schulungen, ein Betriebsrundgang und die Begrüßung durch Ausbilder und Paten genauso auf der Agenda wie das Kennenlernen der neuen Kollegen.

CEO Michael Rampf:

Als mittelständisches Familienunternehmen legen wir großen Wert darauf, dass sich alle unsere Mitarbeitenden von Anfang an wohlfühlen.

In der ersten Septemberwoche 2021 hieß es am Standort Grafenberg also: „Herzlich willkommen!“

Sieben Azubis und ein dualer Student starteten gemeinsam mit RAMPF ins Berufsleben. In diesem Jahr stand das mehrtägige Event ganz unter dem Motto des RAMPF-Slogans „discover the future“. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der sich auch die Auszubildenden aus dem zweiten Lehrjahr als Paten vorgestellt hatten, war die erste Scheu schon überwunden.

Ausgestattet mit Stift und Papier, genauer gesagt einem Fragebogen, ging es auf Entdeckungstour durch die verschiedenen Werke und Abteilungen. Die Azubis meisterten alle Aufgaben mit Bravour und kamen neben neuem Wissen auch zu ihren stylischen Azubi-Shirts.

Faszination Chemie

Im Anschluss an das spielerische Kennenlernen der einzelnen Firmen, Werke und Abteilungen, ging es für die Gruppe auf einen Betriebsrundgang. Gespannt konnten die Neulinge einen Blick ins Labor, die Anwendungstechnik und die Produktion werfen. Nicht schlecht staunten sie bei einer Live-Demonstration im RAMPF-Innovationszentrum, wo vor ihren Augen ein Polyurethanschaum hergestellt wurde.

„Faszination Chemie!“, waren sich alle einig.

Zum Abschluss des ersten Tages stand noch ein bisschen Sport auf dem Programm. Schließlich wird die Gesundheit der Mitarbeitenden bei RAMPF großgeschrieben! „Wir wollen, dass es unseren Mitarbeitenden gut geht und sie weiterhin mit vollem Engagement und Einsatz zum Erfolg von RAMPF beitragen können“, begründet Michael Rampf die Einführung des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Gemeinsam mit Trainerin Saskia Müsch vom Fitnessclub PT-Reutlingen machte die Gruppe Übungen, die sich perfekt zum Bewegungsausgleich am Arbeitsplatz eignen.

Das Programm der folgenden Tage war bunt gemischt. Bei einer Vorstellung der Unternehmen RAMPF Polymer Solutions und RAMPF Tooling Solutions zeigten Mitarbeitende den Auszubildenden, was die Firmen herstellen und wo die Produkte überall zum Einsatz kommen. Die Gruppe war überrascht über die vielfältigen Anwendungsgebiete der hauseigenen Produkte: „Da gibt es vom Navigationsdisplay über eine Sportarena bis hin zu Figuren für Vergnügungsparks oder einer Waschmaschinendeckeldichtung alles!“

Präsent auf Instagram

Ein weiteres Highlight war die gemeinsame Erstellung eines Instagram-Videos für die Marketing-Abteilung. Bei dieser Challenge stellten unsere Azubis nicht nur ihr Köpfchen, sondern auch ihre Kreativität unter Beweis. Das gelungene Ergebnis lässt sich auf dem RAMPF Instagram Account bestaunen. 

Den Abschluss der ereignisreichen Einführungstage bildete eine Feedbackrunde. Noah Wagner, der im September sein duales Studium bei RAMPF begonnen hat, fasst zusammen:

Wir Azubis sind uns alle einig: Ein ganz toller Start in die Ausbildung – wir sind sehr gut im Unternehmen angekommen und fühlen uns als Teil des Teams RAMPF!

Die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft sind gestellt. Wir wünschen unseren Auszubildenden weiterhin viel Spaß und Erfolg im Unternehmen!

Interessante Artikel
21.07.2021
RAMPF gehört zu Deutschlands besten MINT-Arbeitgebern
Spannende Berufe, die mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zu tun haben, sind bei der internationalen Unternehmensgruppe omnipräsent.
26.03.2021
Ins T(h)un kommen – auch im Lockdown!
Künstlerischer Tausendsassa trifft mittelständischen Familienunternehmer: Helge Thun im Gespräch mit Michael Rampf