STARKE PARTNER FÜR DIE HAUSHALTSGERÄTE-INDUSTRIE - Starke Partner für die Haushaltsgeräte-Industrie - STARKE PARTNER FÜR DIE HAUSHALTSGERÄTE-INDUSTRIE
 

Schliessen ×

EUROPA

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button
09.01.2020 | Dosieranlagen & Dosierroboter

Starke Partner für die Haushaltsgeräte-Industrie

Openair-Plasma® sichert 2K-Verklebung von Backofen-Bedienpanels

Miele ist seit mehr als 120 Jahren führend in der Herstellung von Haushaltsgeräten. Das Unternehmen aus Ostwestfalen setzt bei seinen Produkten konsequent auf innovative Technik, Benutzerfreundlichkeit und Langlebigkeit. Im Miele-Werk in Oelde werden jährlich mehr als 380.000 Geräte in rund 1.000 Varianten gefertigt – eine Vielfalt, die auch höchste Ansprüche an die Produktion stellt.

Oberflächenvorbehandlung unabdingbar für eine langlebige Verklebung

Als langjähriger Partner von Miele trägt RAMPF Production Systems hier mit innovativer Dosiertechnik zu reibungslosen Produktionsabläufen und einem hohen Qualitätsstandard bei. Zur Verklebung von Bedien-Elementen an Backöfen und ähnlichen Geräten werden teilautomatisierte, CNC-gesteuerte Dosieranlagen entwickelt, die die Komponenten Edelstahl und Glas zuverlässig miteinander verbinden. Dabei sind die Anforderungen an die Oberflächenqualität sehr hoch. Um eine sichere und dauerhafte Verklebung zu gewährleisten, müssen die Oberflächen vor dem Klebeauftrag vorbehandelt werden. Bislang wurde dies bei Miele durch einen separaten Reinigungsschritt durchgeführt, was zusätzliche Arbeitsschritte und Prozesszeiten nach sich zieht. Effizienter und direkt im Produktionsprozess integrierbar ist die Plasmavorbehandlung mit gleichzeitiger Feinstreinigung. Dieses innovative Verfahren sorgt mit einem Atmosphärenplasma für das Reinigen und Aktivieren der Oberfläche und somit für eine bessere Adhäsion des Klebstoffes, was an stark beanspruchten Bauteilen langlebige Fügeverbindungen gewährleistet.

 

Plasmabehandlung integriert sich optimal in die Produktion

Die Plasmavorbehandlung kann als Funktionseinheit problemlos in RAMPF-Dosieranlagen eingebaut und in bestehende Produktionsprozesse integriert werden. Dank gleichzeitiger Prozessüberwachung und der Einsparung von zusätzlichen Arbeitsgängen können die Prozesse Vorbehandlung und Klebstoffapplikation dadurch kosteneffizient und zeitsparend kombiniert werden. Spezialist für die Plasmatechnik ist die Firma Plasmatreat in Steinhagen, die langjähriger RAMPF-Partner auf diesem Gebiet ist. 

 

Qualitätsverbesserung durch Plasmavorbehandlung

Für die Verklebung des Backofen-Bedienpanels bei Miele überzeugte neben der Prozessoptimierung vor allem die Qualitätsverbesserung, die mit dem Einsatz der Openair-Plasma®-Technik erzielt wurde. Alle Anforderungen an den Verbund wie thermische Belastbarkeit, Langzeitbeständigkeit und Festigkeiten werden dank der Plasmavorbehandlung erfüllt. 

Interessante Artikel
04.12.2019
Dichten. Kleben. Vergießen. Mit Lichtgeschwindigkeit.
Schneller als je zuvor: Mit der modularen Mikrowellentechnologie RAKU® Microwave Curing von RAMPF werden Aushärte- und Prozesszeiten beim Mischen und Dosieren von Dichtungssystemen, Klebstoffen und Vergussmassen stark beschleunigt.…
13.03.2019
Mit Dosiertechnik durch den Alltag
Aufstehen, Wäsche machen, Auto fahren, Arbeiten, Abendessen zubereiten – ohne Dosiertechnik von RAMPF geht nichts. Wetten?!
04.10.2017
Mit Dosiertechnik die Schuhindustrie revolutionieren
Die Liquid Factory von Reebok ist eine Innovation, die die Schuhproduktion fundamental verändern könnte. Mit Hilfe innovativer Dosiertechnik von RAMPF hat der weltweit agierende Sportbekleidungsriese einen…