Schliessen ×

EUROPA

KOREA

NORDAMERIKA

RAMPF denkt global und handelt lokal. Bitte wählen Sie die gewünschte Region und Ihre Sprache über den Button
13.03.2019 | Dosieranlagen & Dosierroboter

Mit Dosiertechnik durch den Alltag

Wussten Sie, dass Sie tagtäglich mit Dingen in Berührung kommen, die ohne Dosiertechnik nicht funktionieren, gar existieren würden? Dichtungen und Klebestellen sind selten sichtbar, aber trotzdem unverzichtbar für unseren Alltag. Begleiten Sie uns durch ein paar Stunden Ihres Tages, in denen Sie – ganz selbstverständlich – jede Menge RAMPF-Technologie nutzen. Sie werden erstaunt sein, wo unsere Dosiertechnik überall drinsteckt…

Aufstehen mit Dosiertechnik

6 Uhr morgens, der Wecker klingelt. Verschlafen recken wir uns nach dem lärmenden Störenfried und geraten das erste Mal an diesem neuen Tag in Kontakt mit Dosiertechnik. Denn Gehäusedichtungen und Verklebungen von Elektrogeräten werden via präzisen Füge-und Dichtungsverfahren appliziert. Robotergesteuerte Dosieranlagen und Automatisierungssysteme von RAMPF Production Systems machen Serienmontage zum Kinderspiel.

Wir schleppen uns aus dem Bett ins Badezimmer und nehmen unsere elektrische Zahnbürste oder den Rasierapparat in die Hand. RAMPF sagt: Guten Morgen!

Wir öffnen den Kühlschrank, wenig später die Spülmaschine, starten noch schnell die Waschmaschine, bevor wir das Haus verlassen. Dank zuverlässiger Abdichtung und Montage bleibt alles dicht und trocken.

Noch schnell etwas für die Mittagspause vorkochen? Ihr Backofen, das Ceran- oder Induktionskochfeld stehen auch dank RAMPF-Dosiertechnik zu Ihren Diensten. Auch das abendliche Aufwärmen in der Mikrowelle erfolgt dank geklebter Türen praktisch, sicher – und absolut dicht.

On the road mit Dosiertechnik

Nun der Blick auf die Uhr. Spät dran. Fernbedienung gedrückt, das Auto zwinkert uns entgegen, bereits am Türgriff reicht uns RAMPF die Hand. Schwungvoll eingestiegen, Klimaanlage und Radio auf Höchstleistung, das Navi bereit – schon wieder sitzen wir inmitten des technologischen Fortschritts.

RAMPF-Dosiertechnik leistet im Automobil an den wichtigsten Stellen ihre Arbeit, und das ist auch gut so. Denn Batterien können ohne Gap-Filler (Wärmemanagementmaterialien) ihre Leistung nicht erbringen, Türen, Fenster und Scheinwerfer nicht dicht verbaut werden.

Weitere Beispiele gefällig? Gerne: Lautsprecher könnten uns keinen satten und gleichzeitig vibrationsarmen Sound bieten. Klimaanlagen könnten giftige Abgase nicht daran hindern, ins Fahrzeuginnere zu gelangen, Filter könnten unsere Umwelt nicht vor ihnen schützen – gäbe es nicht die Dosiertechnik von RAMPF.

Das Auto dosiert Kraftstoff, wir dosieren das Auto

Zurück im Auto. Im Motorraum sind Sensoren, Stecker, Gehäuse und Behälter zuverlässig und langfristig vor Regen, Salz und Korrosion geschützt: Dichtungs-und Vergusstechnik von RAMPF macht’s möglich. Für Pep sorgen Zierblenden, Griffe und Spoiler, sauber und präzise verklebt und vergossen – mit Dosiertechnik von RAMPF.

Mehr noch: Empfindliche Steuergeräte für Motor, Licht und Pumpen tragen zuverlässig abgedichtet dazu bei, dass Autos immer sparsamer und umweltschonender unterwegs sind.

Beleuchtete Cockpit-Anzeigen? Gehören der Vergangenheit an. Dank innovativer Optical-Bonding-Technologie von RAMPF strahlen uns glasklare Displays entgegen. Eine sanfte Berührung genügt, um an Informationen über Wegstrecke, Fahrzeug oder Wetter zu gelangen. Die Zukunft gehört dem Touchscreen – auch dank Dosiertechnik von RAMPF.

Wir fahren aus der Garage, ein kurzer Blick zum Himmel und auf unser Dach: Werden unsere Solarkollektoren heute Wärme und Strom produzieren? Mit Hilfe der Sonne und RAMPF-Dosiertechnik ganz bestimmt.

 

Die Zukunft entdecken – mit und dank Dosiertechnik

Auf dem Weg zur Schule, dem Kindergarten oder der Firma fahren wir an einem Krankenhaus vorbei. Dort sind Orthopädieeinlagen und Sauerstoffhilfen nur einige von vielen Beispielen dafür, wie Dosiertechnik von RAMPF den technischen Fortschritt auch in der Medizintechnik vorantreibt.

Und ist nicht die medizinische Injektion die feinste und filigranste Art der Dosiertechnik? Was wäre die Welt ohne sie…

Ob Lehrer oder Schüler – auch in der Schule führt kein Weg vorbei an Dosiertechnik. In den Klassenzimmern stehen robuste Möbel, die mit Schmelzklebstoffen, sogenannten Hotmelts verklebt wurden – mit Dosiertechnik von RAMPF. Im Sportunterricht sind die Kids mit den neusten Turnschuhen von Reebok® unterwegs, auch da hat RAMPF seine dosiertechnischen Finger im Spiel.

Kurzum: RAMPF nimmt Teil an Ihrem Leben und macht es sicherer, erlebbarer und begreifbarer. Lehnen Sie sich entspannt zurück, wir entdecken die Zukunft für Sie.