EUROPA DE

RAMPF Machine Systems mit neuem Führungsteam

Wangen (Göppingen), 10.05.2020.

RAMPF Machine Systems, marktführender Spezialist für komplette Gestelllösungen und Maschinensysteme auf Basis alternativer Werkstoffe wie Mineralguss, Ultrahochleistungsbeton und Hartgestein, wird fortan von Marc Dizdarevic und Stefan Foroutan geführt.

ERROR: Content Element with uid "49702" and type "textBesideImage" has no rendering definition!

ERROR: Content Element with uid "49703" and type "textBesideImage" has no rendering definition!

Marc Dizdarevic & Stefan Foroutan: 

Im Bereich Gestelllösungen und Maschinensysteme auf Basis alternativer Werkstoffe ist RAMPF Machine Systems seit Jahrzehnten Marktführer. In Bezug auf Präzision, Qualität und Nachhaltigkeit bieten wir ein umfassendes Angebot für die Entwicklung und Fertigung leistungsfähiger Maschinengestelle für die unterschiedlichsten Branchen. Zusätzlich zu ihrer hervorragenden Schwingungsdämpfung und thermischen Stabilität punkten unsere Werkstoffe EPUMENT® Mineralguss und EPUDUR Ultrahochleistungsbeton mit ihrer ressourcenschonenden Herstellung sowie umweltverträglichen Entsorgung und Verwertung. Darüber hinaus ermöglicht das Kaltgussverfahren unserer Gestellwerkstoffe die direkte Integration von Sensoren und Aktoren in den Guss. So entstehen ‚intelligente Maschinenstrukturen‘, die einen wichtigen Beitrag zu Industrie 4.0 leisten.

Seit 1996 entwickelt und produziert RAMPF Machine Systems mit Sitz in Wangen (Göppingen) Systemlösungen, Rumpf- und Basismaschinen sowie mehrachsige Positionier- und Bewegungssysteme. Diese werden sowohl im klassischen Werkzeugmaschinenbau als auch in Anwendungen der Halbleiter-, Laser-, Medizin- und Verpackungsindustrie eingesetzt.

Im eigenen Schleifzentrum werden in klimatisierten Fertigungsumgebungen durch Schleif- und Läppverfahren hochgenaue Maschinenkomponenten erzeugt.

Eine weitere Möglichkeit zur Aufbringung von Genauigkeiten ist die von RAMPF Machine Systems entwickelte Abformtechnologie, mit der bei einer Abformlänge von 4 Metern Ebenheiten und Geradheiten von jeweils 0,02 Millimetern erreicht werden.

Marc Dizdarevic und Stefan Foroutan folgen auf Thomas Altmann und Dirk Haumann, die von Oktober 2017 bis Februar 2020 die Geschäftsführung von RAMPF Machine Systems innehatten.